Normal view MARC view ISBD view

Der Zauberberg Roman Thomas Mann

By: Mann, Thomas.
Series: Fischer-Taschenbücher 9433.Publisher: Frankfurt am Main Fischer 2000Edition: Ungekürzte Ausg., der Text folgt der Erstausg., S.-Fischer-Verl., Berlin, 1924, 176. - 195. Tsd.Description: 1001 S 19 cm.ISBN: 3596294339.Other classification: 59 Summary: Ein epochaler Roman, ein Roman, der aufs Ganze geht und es wagt, die eigene Zeit in Gedanken und große epische Zusammenhänge zu fassen was heute vor allem von amerikanischen Autoren wie Richard Powers oder Philip Roth geleistet wird, haben die Autoren der Klassischen Moderne schon längst vorher durchgespielt. Wie klug und vergnüglich diese Autoren erzählen konnten, sieht man am Vorbild aller Epochen-Romane: an Thomas Manns berühmtem Zauberberg, in dem ein Davoser Lungensanatorium zur großen Weltbühne wird. Nobelpreisträger für Literatur 1929 - Der 24-jährige Hamburger Patriziersohn Hans Castorp reist vor Antritt seiner Ingenieursausbildung zu Besuch seines lungenkranken Vetters in das Sanatorium Bergfried im schweizerischen Davos. Aus den geplanten drei Wochen Aufenthalt werden sieben Jahre. In der gewissermassen zeitentrückten, atmosphärisch von Krankheit und Tod geprägten Berg- bzw. Sanatoriumswelt erweist sich der einfache junge Mensch als leicht empfänglich für die sinnlichen und geistigen Einflüsse und die von den einzelnen Romanpersonen vertretenen weltanschaulichen Positionen. Hierbei stehen die verführerische Russin Clawdia Chauchat, der Zivilisationsliterat Settembrini, der fanatische Jesuitenschüler Naphta sowie die später auftretende grosse Persönlichkeit des Mynheer Peeperkorn sich in wechselnden Konstellationen als aufeinander bezogene Antipoden gegenüber, die gewissermassen um die Seele des Helden kämpfen. Während der Vetter Joachim nach seiner verfrühten Abreise zurückkehrt und an seiner Krankheit stirbt (als Soldat und brav), findet Hans Castorps Aufenthalt und damit der Roman sein abruptes Ende in dem ausbrechenden Weltkrieg, in dem sich die Spur des Helden verliert.
Tags from this library: No tags from this library for this title.
Total holds: 0

Lizenz des S.-Fischer-Verl., Frankfurt am Main

Ein epochaler Roman, ein Roman, der aufs Ganze geht und es wagt, die eigene Zeit in Gedanken und große epische Zusammenhänge zu fassen was heute vor allem von amerikanischen Autoren wie Richard Powers oder Philip Roth geleistet wird, haben die Autoren der Klassischen Moderne schon längst vorher durchgespielt. Wie klug und vergnüglich diese Autoren erzählen konnten, sieht man am Vorbild aller Epochen-Romane: an Thomas Manns berühmtem Zauberberg, in dem ein Davoser Lungensanatorium zur großen Weltbühne wird. Nobelpreisträger für Literatur 1929 - Der 24-jährige Hamburger Patriziersohn Hans Castorp reist vor Antritt seiner Ingenieursausbildung zu Besuch seines lungenkranken Vetters in das Sanatorium Bergfried im schweizerischen Davos. Aus den geplanten drei Wochen Aufenthalt werden sieben Jahre. In der gewissermassen zeitentrückten, atmosphärisch von Krankheit und Tod geprägten Berg- bzw. Sanatoriumswelt erweist sich der einfache junge Mensch als leicht empfänglich für die sinnlichen und geistigen Einflüsse und die von den einzelnen Romanpersonen vertretenen weltanschaulichen Positionen. Hierbei stehen die verführerische Russin Clawdia Chauchat, der Zivilisationsliterat Settembrini, der fanatische Jesuitenschüler Naphta sowie die später auftretende grosse Persönlichkeit des Mynheer Peeperkorn sich in wechselnden Konstellationen als aufeinander bezogene Antipoden gegenüber, die gewissermassen um die Seele des Helden kämpfen. Während der Vetter Joachim nach seiner verfrühten Abreise zurückkehrt und an seiner Krankheit stirbt (als Soldat und brav), findet Hans Castorps Aufenthalt und damit der Roman sein abruptes Ende in dem ausbrechenden Weltkrieg, in dem sich die Spur des Helden verliert.

Top
Mon

9:00 - 12:45

13:30 - 17:00

Tue

9:00 - 12:45

13:30 - 17:00

Wed

9:00 - 12:45

13:30 - 17:00

Thu

9:00 - 12:45

13:30 - 17:00

Fri

9:00 - 12:45

13:30 - 17:00

030 / 688 33 23 31
library@cosmopolitanschool.de
Room 104, Rückerstr. 09, Berlin